Köder


Köder
Köder Sm std. (10. Jh.), mhd. querder, ahd. querdar Stammwort. Setzt vd. * kwer-þra- m. "Köder" voraus, das mit Instrumentalsuffix von ig. * gwerə- "verschlingen" gebildet ist, also "Mittel zum Verschlingen" (mit dissimilatorischem Schwund des ersten r und mit que- zu ko- im Neuhochdeutschen). Das Grundwort im Germanischen vielleicht in ae. acworren "betrunken, übersättigt", sonst in ai. giráti, gr. (Perfekt) bébrōka, akslav. požrěti, lit. gérti "trinken", l. vorāre "verschlingen". Morphologisch entspricht gr. déletron n. "Köder" zu der Parallelwurzel * gwelə- "verschlingen". Kragen, Kropf.
Seebold (1970), 318;
Kluge (1926), 49f. deutsch iz.

Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Köder — Köder, so v.w. Fischköder. Daher Ködern, Fische mit Fischköder an einen Ort locken; od. Angeln, Hamen, Reusen mit Köder versehen …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Köder — Köder: Das nur dt. Wort für »Lockspeise« (mhd. kö‹r›der, querder, ahd. querdar) gehört wahrscheinlich im Sinne von »Fraß, Speise« zu der vielgestaltigen idg. Wurzel *gu̯er‹ə› »fressen, verschlingen«, vgl. aus anderen idg. Sprachen z. B. aind.… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Koder — Koder, nennt man beim Schafvieh den faltenschlagenden Theil der Haut, welcher sich vom Halse bis herab zu den Vorderfüßen erstreckt. Der K. kommt nur bei dem veredelten Schafvieh vor; bei dem gemeinen Schafe findet man ihn entweder gar nicht od.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Köder — Köder, ein Gegenstand, den man benutzt, um ein Raubtier, einen Fisch beim Angeln anzulocken, meist ein Stück Fleisch, ein ganzes Tier (vgl. Falle), bei der Angelfischerei (s. d.) auch künstliche Gebilde …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Koder — Koder, s. Triel …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Koder — Koder, s. Wamme …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Koder — Sm (auch Köderl n. österr., Koden m. ndd.) Unterkinn, Wamme per. Wortschatz reg. (14. Jh.), mndd. kod(d)er, kader Stammwort. Im Prinzip vergleichbar sind l. guttur n. Kehle , heth. kuttar n. r/n Stamm Partie unter dem Hals und über der Brust beim …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • koder — kòdēr m <G kodéra> DEFINICIJA 1. tehn. uređaj koji sadržaj poruke pretvara u signale pogodne za predaju preko kanala radioveze 2. inform. uređaj ili program za preslagivanje slijeda signala tako da postanu nečitljivi (odnosno da bi bili u… …   Hrvatski jezični portal

  • Köder — 1. Der Köder allein fängt keine Fische. Wenn nämlich die Angel fehlt. Schönheit ohne Grazie ist ein Köder ohne Angel. *2. Der Köder fängt die Fische, nicht der Angelhaken. Frz.: L amorce est ce qui engaigne le poisson et non la ligne. – Non en la …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • kóder — dra m (ọ) 1. zvit, zavit šop las ali dolge dlake: kodri ji silijo na čelo; gosti črni kodri / ekspr. razčesavati kodre (kodraste) lase; pren., ekspr. koder cigaretnega dima 2. manjši hišni pes vitke postave z dolgo kodrasto dlako: čistokrvni… …   Slovar slovenskega knjižnega jezika